Musik illegal herunterladen

Zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben (ich denke, ich war um 15) kaufte ich noch Musikmagazine. In diesem Zeitalter der sofortigen musikalischen Befriedigung ist es seltsam zu denken, dass ich über Bands gelesen hätte und mir vorstellen muss, wie sie klangen. Jetzt, da ich älter und klüger bin, würde ich die Piraterie von Musik nicht dulden, vor allem angesichts dessen, wie schwer es ist, es 2018 in der Branche zu schaffen und meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Aber ich bin sicherlich ein begeisterter Fan der Kunst, als ich es ohne diese Erfahrung während meiner Teenagerzeit gewesen wäre, und ich bin glücklich, so viel auszugeben, wie ich mir für Platten, Konzerte und Merchandise leisten kann, um meine Lieblingskünstler zu unterstützen. Der beliebte Cyberlocker bietet Zugriff auf nicht autorisierte Inhalte wie Bücher, Musik, Fernsehen und Musik. Darüber hinaus verwendet die Website mehrstufige Abonnements, ein Empfehlungsprogramm und ein Prämiensystem, um Einnahmen zu generieren. Sie müssten zuerst die Website besuchen, nach Musik suchen, die Sie wollten, und dann Dateien zu Ihrem Satelliten hinzufügen – ein Stück Desktop-Software, deren einzige Aufgabe darin bestand, anonyme Dateiübertragungen zu erleichtern. Sobald Sie die Dateien hinzugefügt hatten, die Sie herunterladen wollten, nahm Satellite sie automatisch für Sie, wenn sie von anderen Benutzern verfügbar waren, ohne alle Benutzerdaten öffentlich auszutauschen. “YouTube-mp3 macht angeblich etwa 40 Prozent der weltweiten Stream-Ripping-Aktivitäten aus, und die Musikindustrie schätzt, dass es durch Werbung Hunderttausende Dollar umsatzfördernd im Monat generiert.” “Es ist jetzt einfacher, Musik zu streamen, als sie zu rauben”, sagte ein Umfrageteilnehmer. Der Artikel “The Music Industry On (The) Line? Surviving Music Piracy In A Digital Era” Von Jelle Janssens, Stijn Vandaele und Tom Vander Beken präsentiert eine Analyse der Verbreitung von Piraterie im Musikhandel, die sich auf den weltweiten Verkauf von CDs ausgewirkt hat. Dieser Artikel weist darauf hin, dass technologische Entwicklung wie Filesharing, MP3-Player und CDRs die Musikpiraterie verstärkt haben. Die häufigsten Formen der Musikpiraterie sind Internetpiraterie und CD-Piraterie. Es wird auch der Zusammenhang zwischen Musikpiraterie und organisierter Kriminalität diskutiert, der als gewinnorientierte illegale Aktivitäten definiert wird.

Die Tatsache, dass digitale Produkte virtuell und nicht physisch sind, wirkt sich auf die wirtschaftlichen Mechanismen hinter der Produktion und Verbreitung von Inhalten aus und darauf, wie Piraterie für digitale im Gegensatz zu physischen Produkten funktioniert: “Die Hauptfolge der nicht-physischen Form digitaler Produkte sind ihre praktisch vernachlässigbaren Grenzkosten der Reproduktion und ihre Fähigkeit, digital geliefert zu werden.” [10] Die Kosten für das Brennen einer CD senkten den Overhead für Plattenfirmen sowie für Musikpiraten drastisch, und mit der wachsenden Tendenz zum Online-Vertrieb unter legitimen und illegalen Händlern schrumpften die Kosten für den Vertrieb weiter von den Kosten für den Druck und den Transport von CDs auf die bloßen Kosten für die Wartung einer Website. [10] Durch die schiere Menge an Dateiübertragungen war die Verteilung von Musik über herkömmliche Webserver und FTP-Server heute nicht mehr so beliebt wie Peer-to-Peer (P2P), da die traditionelle direkte Download-Methode langsamer ist. “Dies ist ein Spiel, das für viele dieser Seiten einfach zu spielen ist. Es ist nicht so, dass man eine Torrent-Seite wie die Pirate Bay einrichten, wo man all diese Inhalte sammeln und bis zu einem gewissen Grad kuratieren muss. Sie bieten den Leuten grundsätzlich Zugang zu Musik, die bereits an anderer Stelle hochgeladen wurde.” Gibt es gelegentlich Ausnahmen von diesen Regeln? Sicher. Eine “Garage” oder nicht signierte Band möchte vielleicht, dass Sie ihre eigene Musik herunterladen; aber Bands, die ihre eigene Musik besitzen, sind frei, sie legal zur Verfügung zu stellen, indem sie sie lizenzieren. Und denken Sie daran, dass es viele autorisierte Websites gibt, auf denen Musik kostenlos heruntergeladen werden kann. Besser sicher sein als bedauern – gehen Sie nicht davon aus, dass das Herunterladen oder Brennen legal ist, nur weil die Technologie es möglich macht.